2G Einlassbändchen für Bad Hersfeld

22.12.2021

Von Montag, dem 27. Dezember an, sollen die lästigen "2G"-Kontrollen für Kundinnen und Kunden in Bad Hersfelds Geschäften erleichtert werden.
 
Die Idee: Einmal am Tag den Impf- oder Genesennachweis sowie den Personalausweis im Geschäft vorweisen – dann bekommt, wer möchte, ein spezielles Bändchen ums Handgelenk und kann sich für den restlichen Tag entspannt ohne weitere Kontrollen in Einzelhandel und Gastronomie bewegen.
 
Der Vorstand des Stadtmarketing Vereins Bad Hersfeld e.V. erläutert die von ihm organisierte Initiative: "Unserer Aktion soll es vor allem für die Gäste einfacher und übersichtlicher machen. Aber auch für die Betriebe und unsere Mitarbeiter*innen wird es leichter - wir können uns dann endlich wieder mehr um den Service für unsere Kunden kümmern. Das sehen wir als win-win-Situation für alle an."
 
Unterstützt wird die Aktion von der Stadt Bad Hersfeld: "Wir hatten uns mit der Frage der Kontroll-Bändchen schon für den Weihnachtsmarkt beschäftigt. Deswegen stehen wir positiv hinter dieser Aktion und unterstützen sie finanziell und organisatorisch.“ so Matthias Glotz vom Fachbereich Stadtmarketing der Stadt. „Wenn wir den Einkauf, das Gastronomieerlebnis und diverse Dienstleistungen für den Standort leichter zugänglich machen, stützen wir unsere heimischen Unternehmen schnell und sinnvoll".
 
Sicherheit steht bei den Partnern im Vordergrund: So wird das Anlegen und die Berechtigung der Bändchen vor Ort kontrolliert. Um Missbrauch zu verhindern, setzen die Partner der Aktion zudem auf tagesaktuelle Bänder mit Datumsaufdruck. Sollten sich die hessischen Corona-Verordnungen ändern, wollen die Partner die Aktion entsprechend anpassen.